Behandlungspflege LG1 und LG2

Qualifikation Behandlungspflege LG 1 und LG 2 nach §§ 132 und 132 a SGB V

Bildungsziel

Der Bedarf an qualifiziertem Personal in der Behandlungspflege steigt rapide und darf nur durch geschultes Personal gedeckt werden.

Die Qualifizierung in der Behandlungspflege nach den Leistungen der Leistungsgruppe I und II bietet Pflegehilfskräften und sonstigen geeigneten Personen, die mindestens über eine zweijährige Berufspraxis und eine drei-monatige Thematik in Vollzeit verfügen, die Möglichkein, ein Arbeitsfeld in den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern der Pflege zu finden.

Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen hierbei in der Pflege älterer, kranker und behinderter Menschen, sowie behandlungspflegerischer Leistungen der Leistungsgruppe I und II. Tätigkeitsfelder der Absolventen sind die Seniorenheimen, Tagespflegen, Reha-Kliniken, Einrichtungen der Behinderten Hilfe, ambulanten Pflegediensten, Krankenhäusern oder in Gerontopsychiatrie.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich in erster Linie an:

  • Gesundheits- und soziale Einrichtungen
  • Pflegehilfskräfte und sonstige geeignete Personen, die ihren Bedarf an Aus-, Fort- und Weiterbildung decken möchten
  • und min. 2 Jahre Berufserfahrung in Vollzeit besitzen

Lehrgangsinhalte

LG 1:

  • Blutdruckmessung
  • Ernährung im Alter und Blutzuckermessung
  • Inhalation
  • Richten und Verabreichen von s.c. Injektionen
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Medikamentengabe
  • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen/-strumpfhosen (ab Kompressionsklasse II)
  • Verabreichung von Augentropfen/ -salben

LG 2:

  • Anziehen von Kompressionsstrümpfen/-strumpfhosen (ab Kompressionsklasse II)
  • Versorgung von Dekubiti mit bis zu Grad 2
  • Verabreichen von Klistieren und Klysma
  • Ärztlich verordnete Flüssigkeitsbilanzierung
  • Versorgung von suprapubischen Blasenkathetern
  • Medizinische Einreibungen
  • Durchführung dermatologischer Bäder
  • Versorgung und Umgang mit PEG Anlagen

Dauer

192h/24T theoretische und fachpraktische Kenntnisvermittlung

Abschluss

Die Absolventen erhalten grundlegendes Fachwissen im Bereich der Behandlungspflege für Pflegehilfskräfte. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung erhalten die Teilnehmer/Innen ein Zertifikat. Schulungszeiten

Sie haben die Möglichkeit diese Weiterbildung Montag – Freitag, in Vollzeit, von 08.00 – 15.00 Uhr oder auch Berufsbegleitend von 15.15 – 19.15 Uhr zu absolvieren.

Veranstaltungsort

Für die Weiterbildung steht Ihnen der Schulungsraum der TAZ GmbH zur Verfügung. Auf Anfrage ist die Durchführung aber auch bei Ihnen im Haus möglich. In diesem Fall setzt sich ein Kurs aus einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen zusammen. Diese Weiterbildung schließt mit einer mündlichen und praktischen Prüfung ab.

Förderung

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsscheck
  • Eigenfinanzierung möglich

Selbstzahler und Firmen informieren wir gerne auf Anfrage.

Start 21.11.2016, weitere Termine nach Anfrage!

Hinweis:

Über einen Bildungsscheck oder Bildungsprämiengutschein können Zuschüsse zu den Weiterbildungskosten in Höhe 50% der Kosten (Limit 500,00 Euro) beantragt werden.
Näheres unter: www.bildungsscheck.nrw.de bzw. www.bildungspraemie.info