Pflegehelfer

Qualifikation zum/zur Pflegehelfer/In

Pflegehelfer/Innen assistieren Pflegefachkräften in Einrichtungen der Altenhilfe und Krankenhäusern.

Sie unterstützen Pflegebedürftigen bei allen Verrichtungen des Alltags, wie z.B. beim Ankleiden, bei der Körperpflege und bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Auch bei der Gestaltung des Alltags und Freizeit stehen Sie dem Pflegebedürftigen zur Seite.

Im Vordergrund steht dabei immer die Aktivierung und Mobilisierung.

Pflegehelfer/Innen können in Seniorenheimen, Tagespflegen, Reha-Kliniken, Einrichtungen der Behinderten Hilfe, ambulanten Pflegediensten, Krankenhäusern oder in Gerontopsychiatrie tätig werden.

Wenn Sie sich beruflich im sozialpflegerischen Bereich neu orientieren wollen, können Sie in diesem Kurs eine auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragte Qualifikation erwerben.

Seminarinformationen

Der Unterricht findet montags bis freitags von 08.00 bis 15.00 Uhr statt.

Sie erhalten alle notwendigen Lehr- und Lernmittel

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein anerkanntes trägereigenes Zertifikat

Inhalte

  • Arzneimittellehre
  • Grundpflege
  • Kultursensible Pflege
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Berufskunde
  • Gerontologie
  • Kommunikation in der Pflege
  • Hygiene und Dokumentation
  • Geriatrische Krankheitsbilder
  • Gerontopsychartrische Erkrankungen
  • Alltagsbegleiter und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Hauswirtschaft / Ernährung
  • Palliative Pflege
  • Grundsätze der Arbeit
  • Erste Hilfe
  • Pflegetechniken
  • Krankheitslehre

Dauer

Die Maßnahme umfasst insgesamt 752 Unterrichtseinheiten

  • 528h/66T theoretische und fachpraktische Kenntnisvermittlung
  • 224h/28T wohnortsnahes Praktikum

Ziel

Ziel der Qualifizierung ist es, bei jedem Teilnehmer die persönliche Eignung und berufliche Fertigkeit den Anforderungen der Praxis anzupassen.

Abschluss

Die Absolventen erhalten grundlegendes Fachwissen im Bereich der Kranken- und Altenpflege. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung erhalten die Teilnehmer/Innen ein Zertifikat.

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses und gesundheitliche Eignung
  • Zweiwöchiges Praktikum in der Pflege (von Vorteil)
  • Besitz der Fahrerlaubnis B (von Vorteil)

Förderung

  • Bildungsgutschein
  • Bildungsscheck
  • Eigenfinanzierung möglich

Selbstzahler und Firmen informieren wir gerne auf Anfrage.

Start 09.11.2016, weitere Termine nach Anfrage!

Hinweis:

Über einen Bildungsscheck oder Bildungsprämiengutschein können Zuschüsse zu den Weiterbildungskosten in Höhe 50% der Kosten (Limit 500,00 Euro) beantragt werden.
Näheres unter: www.bildungsscheck.nrw.de bzw. www.bildungspraemie.info